Hotels



Übernachtung mit Klasse

HotelOb Kurz- oder Jahresurlaub, die effektive Erholung beginnt mit einem guten Bett und einem angenehmen Zimmer für den Aufenthalt. Doch gerade hier muss man feste Plätze häufig "unbesehen" buchen. Um sicher zu gehen, dass die Angebote dem angepriesenen Qualitätsstandard entsprechen, verlässt man sich am besten auf eine anerkannte Hotelklassifikation.

Im Glanz der Sterne

Über 8.000 Hotels nehmen in Deutschland an der freiwilligen Hotelklassifizierung teil. Je professioneller der Service, je mehr Komfort-Details im Hotelangebot berücksichtigt sind, umso mehr Sterne können erworben werden. Die wiederum sind die Grundlage für eine entsprechend anspruchsvolle Preiskalkulation.

Dabei kann sich ein Hotel, das einmal mehrere Sterne erworben hat, nicht für den Rest seiner Existenz darauf berufen. Nicht nur die Einhaltung der Kriterien wird alle drei Jahre neu überprüft. Auch die Kriterien selbst werden den wachsenden Ansprüchen in der Tourismus-Branche angepasst. So etwa die Voraussetzungen für PC - bzw. Internet-Nutzung.

Seit zehn Jahren sichert der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) mit seiner Sternverleihung die Qualitätsstandards der Hotels in Deutschland. Auch Spezialeinrichtungen wie zum Beispiel die Hotelschiffe der Luxuslinien stellen sich der Prüfung. Dabei sind die Maßstäbe für mittlere bis höchste Ansprüche kein Geheimnis. Auf dem Internet-Portal des DEHOGA können die aktuellen Kriterien für alle Klassen von einem bis fünf Sternen eingesehen werden.

Für jede Klasse von "Tourist", "Standard", "Komfort", "First Class" und "Luxus" gibt es Mindestkriterien, die erfüllt werden müssen. Außerdem werden Punkte vergeben. Hotels, welche die Mindestkriterien erfüllen und darüber hinaus eine hohe Punktzahl erreichen, erhalten den Beinamen "Superior".

Auf der Internet-Seite des DEHOGA informieren verschiedene Statistiken über den Qualitätsstandard in deutschen Hotels. So verfügt Bayern z.B. über die meisten 5-Sterne-Hotels. Der prozentuale Anteil an Luxus-Häusern ist hingegen in Hamburg am höchsten.
http://www.hotelsterne.de/

Garni-Qualität

Auch die Garni-Hotels sind vom DEHOGA geprüft. Ihr Angebot erfüllt zwar nicht alle Mindestkriterien für einen Stern. Aufgrund Ihrer Punktzahl in der Gesamtwertung haben Sie jedoch die Zusatzbezeichnung "Garni" erworben.

Hotelromanzen

Historische Objekte in lauschiger Umgebung können sich bei der "Romantik Hotels & Restaurants GmbH" in Frankfurt um die Aufnahme in die Organisation der Romantikhotels bewerben.
Die Aufnahmekriterien sind hoch, denn neben den klassischen Sterne-Kriterien werden hier ganz besonderen Anforderungen an das Ambiente gestellt. So etwa die persönliche Leitung durch den Inhaber, Familientradition und eine lebendige Geschichte des Hauses. Die Häuser müssen das Gefühl des Rückzugs vermitteln. Zum stilvollen Ambiente gehört auch eine "romantische Tischkultur".
Knapp einhundert Hotels in Deutschland dürfen derzeit den Namen Romantik-Hotel führen.
Hier finden Sie eine Übersicht:
http://www.romantikhotels.com

Extra Tipp: Königliche Gemächer

Aufwachen wie eine Prinzessin, genießen wie ein König oder übers weite Land blicken wie ein stolzer Prinz, das können Reisende, die in Burgen oder Schlössern schlafen.
Die Hotelzimmer und Speisesäle in historischen Gemäuern sind eine Extra-Klasse der Erlebnis-Hotellerie. Deutschland hat im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn eine königliche Auswahl zu bieten. Folgendes Portal gibt den Überblick:
http://www.burg-und-schlosshotels.com/

Sonderklassen

Gourmet-Restaurants, Tagungs-Service, Barrierefreiheit oder ausgesuchte Wellness-Angebote, gute Hotels haben meist ein ganz besonderes Etwas zu bieten. Auf dem Online-Hotelführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA) können die gewünschten Betriebe jetzt mit Hilfe einer komfortablen Kategorisierung gesucht werden.
http://www.iha-hotelfuehrer.de

Familienklasse

Verglichen mit den Nachbarländern stecken Kinderhotels in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Immerhin 13 Einrichtungen gibt es bereits. Sie werden unter der Dachmarke "Familotel" geführt. Gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund werden Hotels und Restaurants auf ihre Kinderfreundlichkeit und eventuelle Eignung zum Familotel geprüft. Große und kleine Gäste bewerten mit dem "Häppycheck" den Familienservice. Anstelle von Sternen werden Kronen vergeben.
http://www.familotel.de/

Tagungshotels

Ob Hotels und Gästeeinrichtungen den Business-Anforderungen von Geschäftsreisenden entsprechen oder sich besonders gut als Tagungsorte eignen, zertifiziert der Verband Deutsches Reisemanagement.
http://www.vdr-service.de

... sowie die "Degefest" - das Experten-Netzwerk der Seminar- und Tagungswirtschaft.
http://www.degefest.net/

Die Eignung als internationales Tagungszentrum wird wiederum von der GCB (German Convention Bureau) geprüft.
http://www.gcb.de/

Gästehäuser & Pensionen

Auch kleinere Familienbetriebe mit Übernachtungs-Service können sich der Qualitätsprüfung stellen. Der Deutsche Tourismusverband vergibt in seiner sogenannten G-Qualifizierung bis zu drei Sternen für qualitativ ansprechende Familienunterkünfte.
http://www.qualitaet-im-deutschlandtourismus.de/

Bed & Breakfast

Der unschlagbare Vorteil von Bed & Breakfast-Angeboten ist sicher ihr Preis. Ab 20 € lässt es sich bequem im Gästezimmer einer Gastgeber-Wohnung übernachten. Einziger Nachteil ist die oft übliche "Mitbenutzung von Bad und Küche". Doch für kontaktfreudige Menschen kann sich selbst dieser Nachteil zum Vorteil wandeln.
Folgender Service vermittelt Gästezimmer in ganz Deutschland.
http://bedandbreakfast.de/

Eine Klassifizierung von Privatzimmern wird ebenfalls vom Deutschen Tourismusverband organisiert.
http://www.deutschertourismusverband.de